• Mo - Fr 10:00 - 19:00 Uhr / Sa 10:00 - 16:00 Uhr

Hüsler Nest Info

Sie verschlafen ein Drittel Ihres Lebens!

  • Und das ist gut so. Denn die 220.000 Stunden, die der Mensch im Schnitt im Leben schläft, benötigt er, um während der Nacht seine Batterien für einen glücklichen und aktiven Tag aufzuladen.

    Einem guten Bett kommt so die Rolle eines eigentlichen Kraftwerks zu. Je besser dieses konstruiert ist, desto höher ist sein Wirkungsgrad. Oder anders ausgedrückt: Je besser das Bett, hinsichtlich Orthopädie, Hygiene und Material, desto mehr Energie hat man für den Tag. Leider messen dieser Tatsache immer noch viel zu wenig Menschen genug Bedeutung zu. Viel zu schnell kauft man, ohne Rücksicht auf die natürlichen Schlafbedürfnisse und eigene Anatomie, irgend ein Bett mit Matratze. Schon bald klagt man dann über schlechten Schlaf und wundert sich, warum Schlafstörungen oder Rückenschmerzen auftreten.

    Die Investition in ein gesundes Bett ist darum sinnvoll. Gemessen an den vielen anderen Anschaffungen, die wir in unserem Leben tätigen, bringt ein gescheiter Bettenkauf einen unvergleichlich hohen Gegenwert. Gesundheit, Lebensfreude und Leistungsfähigkeit sind der Lohn für diese Investition.

    Balthasar Hüsler:

    Der schweizer Naturbett-Pionier Als Pionier für gesundes und bequemes Schlafen hat Balthasar Hüsler schon vor vielen Jahren die enorme Bedeutung des Bettes für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden erkannt. Mit viel Wissen um die menschliche Anatomie, seinen soliden Kenntnissen der Statik und seiner Naturverbundenheit entwickelte er das erste Hüsler Nest.

    Das Kernstück bildet das patentierte Liforma-Federelement, das sich jedem Körper unabhängig von Gewicht und Grösse anpasst. Durch die zwei Trimellenlagen und die Anordnung der Latexauflagepunkte entsteht eine Liegefläche, die sowohl in der Längs- wie auch in der Querrichtung immer eben, hochelastisch und stützend wirkt. Seine geniale Konstruktion sorgt so für einmaligen Liegekomfort und orthopädisch richtiges Schlafen.

    Anstelle der leider heute noch üblichen vorgebogenen und verleimten Sperrholzlatten entwickelte Balthasar Hüsler ein eigenes Lättchensystem mit sogenannten Trimellen. Eine Trimelle besteht aus drei vertikal verleimten Massivholzstreifen. Dank stehenden Leimfugen und Jahrringen des Holzes kann Feuchtigkeit abtransportiert werden. In Kombination mit den Latexauflagepunkten sorgen die Trimellen für eine gleichmässige Elastizität über die gesamte Liegefläche und weisen infolge dieser Konstruktion auch nach Jahren keine Ermüdungserscheinungen auf.

    Der Visionär Balthasar Hüsler hat sein Ziel erreicht: Das Hüsler Nest ist zum Synonym für gesunden und entspannenden Schlaf geworden - richtig Schlafen.

    Holz, der Rohstoff mit Nachwuchs

    Reines Holz wärmt und gibt Geborgenheit, vermittelt Lebens-qualität und Wohnlichkeit. Zudem gibt das Naturprodukt Holz keine schädliche elektromagnetischeStrahlung ab.

    Schafwolle oder Schlafwolle?

    In einem Hüsler Nest sind nur 100 % reine Schafschurwolle verarbeitet. Wir verzichten bei dieser erstklassigen Wolle auf chemische Behandlung. Nur so bleiben die Selbst-reinigungskräfte und die feuchtigkeitsregulierenden und wärme-spendenden Eigenschaften der Schurwolle über viele Jahre erhalten.

    Latex-Hart, wenn das Weiche fehlt

    Dank Naturlatex sind die Hüsler Nest-Latexmatratzen flexibler und geschmeidiger als herkömmliche Matratzen. Naturlatex ist bakteriostatisch, konstant elastisch, langlebig und umwelt-freundlich entsorgbar.

    • 1

      Die Auflage

      Als erster Konstrukteur hat Balthasar Hüsler die Wolle von der Matratze getrennt. So ermüdet die 100% reine Schurwollauflage nicht und behält ihre klima- und feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften. Das Bett bleibt somit frisch und hygienisch wie am ersten Tag.

    • 2

      Die Latexmatratze

      Hüsler Nest-Latexmatratzen sind geschmeidiger und flexibler als übliche Matratzen. Sie sind auf der ganzen Fläche gleich elastisch, was Druckstellen und Durchblutungsstörungen verhindert und ein sanftes Anschmiegen an die Rundungen Ihres Körpers gewährleistet. So sorgt sie für ein wohliges Bettgefühl. Die Latexmatratzen gibt es in drei verschiedenen Dicken (5cm, 7cm, 10cm).

    • 3

      Das Federelement

      Das Liforma-Federelement passt sich dank seiner patentierten Konstruktion jedem Körper an, unabhängig von Gewicht, Grösse und Anatomie. Es entsteht eine Liegefläche, die in zwei Dimensionen, längs und quer zur Körperlängsachse immer eben, hochelastisch und stützend wirkt. Es hat keinen Rahmen und wirkt deshalb über die ganze Bettbreite. Ein verblüffender Nebeneffekt ist, dass das Federelement eine Massagewirkung ausübt. Wenig trainierte Menschen verspüren deshalb in den ersten Tagen einen leichten Muskelkater. Es lässt sich ganz persönlich einstellen: zum Beispiel für jemand mit einem Hohlkreuz oder mit breiten Schultern.

    • 4

      Der Einlegerahmen

      Er passt in praktisch jedes Bettgestell, ist metallfrei, aus naturbelassenem Massivholz und hat zwei Längsholme, auf denen das Liforma-Federelement ruht. Den Einlegerahmen gibt es starr, mit Sitz- und/oder Beinhochstellung.

    Hüsler Schlafsystem

logo

Parkplatz Eigener Kundenparkplatz - Zimmerstraße 13

Betten Kalvelage
Münsterstraße 28
44145 Dortmund

0231 – 81 10 79
Kalvelage-Betten@t-online.de

Copyright © Betten Kalvelage / Umsetzung: Graber Mediendesign WEBSTEP